Die zentrale Aufgabe von Schule ist die Vermittlung von fachlicher, methodischer, persönlicher und sozialer Kompetenz. Die Grundschule „Lorenz Kellner“ bietet den Kindern ausreichend Raum für gemeinschaftsorientiertes Lernen und Leben, für Erfahrungen, Vorstellungen, Interessen, Gefühle, Fragen und Anregungen, damit sie selbstständig denken und kooperativ tätig werden können. Regeln, Normen und Werte sind dabei Voraussetzungen für die Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit.

Organisation

  • Unterricht in Jahrgangsklassen
  • Blockunterricht in der 1. und 2. Stunde für alle Klassen ohne Pause
  • im Anschluss daran eine Frühstückspause (10 min) im Klassenraum und eine bewegte Pause auf dem Schulhof und der Kleinsportanlage (mit Bewegungskisten)
  • 3. – 5. Stunde: Unterricht mit kleinen Pausen (5 min.)
  • 2. große Pause auf dem Schulhof
  • 6. Stunde: Unterricht/ gemeinsames Mittagessen
  • Nachmittagsbetreuung im Hort

Unterricht

  • Frontalunterricht
    • gelenkte Unterrichtsgespräche
    • differenzierte Arbeitsphasen
    • offene Aufgaben
  • Stations- und Angebotslernen
  • Tages- und Wochenplan
  • Projekt- und Werkstattarbeit
  • Kooperative Lernformen

 

 

 

Durch die freie Wahl innerhalb des Angebotes der Ergänzungs- stunden und durch differenzierte Aufgabenangebote im Unterricht fördern wir Schüler mit besonderen Begabungen und Talenten.

 

 

Wir stärken die Medienkompetenzen unserer Schüler durch den Medienkundeunterricht in Klasse 4 und die lernzielorientierte Nutzung unseres Computerkabinetts.

Schüler mit pädagogischem Förderbedarf werden nach einem individuellen Lernentwicklungsplan gefördert. Für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf finden je nach Gutachten Fördermaßnahmen in Absprache und Zusammenarbeit mit der Sonderpädagogin statt.