Trotz des Regenwetters ließen sich die dritten Klassen nicht den Spaß am Erkunden des Lebensraums „Wiese“ nehmen. Die Mitarbeiter des Grenzlandmuseums Teistungen zeigten durch vielfältige Aufgaben und Angebote wie artenreich eine Wiese ist. Mit Bestimmungsbuch und Becherlupen ausgerüstet, fanden die Kinder Fuchsschwanz, Zypressen-Wolfsmilch u. v. m. Ein herzliches Dankeschön gilt Herrn Baumert und seinem Team.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.